Günter Langenbergs Lyrikscheune


Der bunte Ball
5. September 1999, 02:26
Filed under: Tiere | Schlagwörter:

Gestern, als der Regen kam
wie ein weiter Wasserfall
und dem Park das Parkvolk nahm,
bliebst du liegen, bunter Ball.

Heute früh um fünf Uhr zehn
bin ich freudig schon erregt.
Bunter Ball, kann ich doch sehn,
wie ein Wildschwein dich bewegt.

Spaß macht es dem Borstenträger,
auf der Wiese dich zu rollen,
denn im Park gibt’s keine Jäger,
die ihm an die Schwarte wollen.

Ganz bedächtig schubst er dich
mit dem Rüssel vor sich her,
bunter Ball. – Dann riecht er mich.
Und jetzt will er dich nicht mehr.

Advertisements