Günter Langenbergs Lyrikscheune


Zwei Würstchen
31. August 2017, 11:00
Filed under: Leben | Schlagwörter:

Zwei Würstchen stehn in einem Glas
mit Drehverschluss in ihrer Brühe.
Sie sind die letzten, und der Spaß
an Langeweile lohnt die Mühe,

darüber nachzudenken, nicht.
Ihr Saitling hält sie gut in Form
und knackig, was für Würstchen spricht.
Von daher ist hier nichts abnorm.

Sie denken beide an ihr Ende.
Doch beide haben davon zwei.
Das bringt den Würstchen nicht die Wende.
Es ist im Grunde einerlei.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: