Günter Langenbergs Lyrikscheune


Schlaflos in Berlin
13. Juli 2017, 16:00
Filed under: Leben | Schlagwörter:

Denk ich an die Schlaftablette,
immer an die Schlaftablette,
die ich jetzt so gerne hätte,
wenn nicht gar am liebsten hätte,
diese runde, weiße, fette,
wirkungsvolle Schlaftablette,

bin ich schlaflos längst im Bette,
einem Dreck von Boxspringbette.
Weichmatratze. Jede Wette:
Montagsmurks. Und eine fette,
runde, weiße Schlaftablette
wär, was ich jetzt gerne hätte.

Schlaflos in Berlin? Man rette
sich von Bar zu Bar. Die Wette
gilt, und ich verlier, als hätte
ich es nicht gewusst. So nette
Menschen um mich rum! Annette
beispielsweise. Doch im Bette

lande ich allein. Komplette
Desillusionierung. Hätte
ich doch nur die Schlaftablette,
diese runde, weiße, fette,
wirkungsvolle Schlaftablette!
Wirkungsvoll wär auch Annette …

Advertisements

2 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

gibt es eigentlich ein Buch von deinen Gedichten?

Kommentar von brigwords

Ja, drei Gedichtbände. Du findest sie am besten unter meinem Namen bei Amazon oder buch.de, aber auch hier unter INFOS / Trinkgedichte bzw. Veröffentlichungen. Die Titel: „Duftender Sake“, „Wie ging der Mops wohl hops?“ und „Gezwitscher“.

Kommentar von Günter Langenberg




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: