Günter Langenbergs Lyrikscheune


Die Seidenkrawatte
17. Februar 2017, 17:21
Filed under: Leben | Schlagwörter:

Für immer gebunden: die Seidenkrawatte.
Es stimmte ihn fröhlich, was er an ihr hatte,
weil sie seiner Meinung nach großartig war
und von ihrer Schönheit her absolut rar.
Für immer gebunden an mich, dachte er.
Und dieser Gedanke erfüllte ihn sehr.

Am Valentinstag war sie spurlos verschwunden,
die Seidenkrawatte. Und ganz unumwunden
beschuldigte er sich des Diebstahls und schlug
sich selbst ziemlich hart ins Gesicht. Er ertrug
die Schmach nicht, die er aus sich selbst heraus hatte.
Man fand ihn – erhängt mit der Seidenkrawatte.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: