Günter Langenbergs Lyrikscheune


Das alte Mofa
15. Februar 2017, 07:00
Filed under: Welt | Schlagwörter:

Unter meiner warmen Decke
lieg ich auf dem Ledersofa,
träume – wohl zu höh’rem Zwecke –
schön von einem alten Mofa.

Perspektivisch aus der Decke,
ganz aus buntem Wollgewebe,
blick ich auf die Zimmerdecke,
die ich planetar erlebe.

Venus seh ich dort verharren.
Mars bringt sich in Stellung schon,
und Merkur spielt einen Narren.
Pluto kreist um seinen Klon.

Unter meiner warmen Decke
träum ich friedlich auf dem Sofa.
Und dann wach ich auf und checke
gar nichts. Nur ein altes Mofa.

Was ich seh, lässt mich erstaunen,
quasi ungläubig verweilen
und das Wörtchen Mofa raunen.
Am Vergaser muss ich feilen …

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: