Günter Langenbergs Lyrikscheune


Das Bakterium
12. März 2016, 15:00
Filed under: Welt | Schlagwörter:

Er hatte einen krassen Traum,
als er am Strand des Weltmeers saß
und in der Gischt der Wellen las,
in ihrer Landung, ihrem Schaum.

Ihm träumte, dass Bakterien
den Plastikmüll am weiten Strand,
den man auf Schritt und Tritt dort fand,
vertilgten, die Materien

aus Kunststoff transformierten in
organische Substanzen, die
sich mit dem Sand vermischten, wie
es die Natur seit Anbeginn

der Zeit bestimmt. Er wachte auf.
Die Plastikschmatzer wären klar
die Lösung. Jedes Exemplar
wär Gold wert. Und schon im Verlauf

der nächsten 100 Jahre würde
der Plastikmüll aus allen Meeren
verschwinden. Man wird mich verehren,
versprach er sich, wenn ich die Bürde

des Plastikmülls der Menschheit nehme
und ein Bakterium kreiere,
das Kunststoff macht zu Bioschmiere.
Vielleicht zu Anti-Aging-Creme?

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: