Günter Langenbergs Lyrikscheune


Fisch und mehr
30. August 2015, 17:00
Filed under: Ernährung | Schlagwörter:

Mir fiel das Gedicht auf den Tisch.
Es landete mitten im Fisch,
doch trug’s keinen Schaden davon.
Yvonne sprach vom Endypsilon,
als ich das Gedicht auf der Platte
mit Bratfischfilets liegen hatte.

Die einzelnen Wörter verteilten
sich über den Fisch und verkeilten
sich in ihn. Dem Bratfischgericht
verband sich das Bratfischgedicht.
Yvonne meinte nach dem Verzehr:
„Der Fisch – ein Gedicht! Hast du mehr?“

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: